Mitarbeiter*in für Partnerschaften und strategische Kooperationen mit Schwerpunkt Fundraising

SOS MEDITERRANEE Deutschland e. V. sucht zum 01.02.2018 eine/n Mitarbeiter*in für Partnerschaften und strategische Kooperationen mit Schwerpunkt Fundraising für die Berliner Geschäftsstelle.

SOS MEDITERRANEE ist eine zivile, europäische Organisation zur Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer, bestehend aus vier Vereinen in Frankreich, Italien Schweiz und dem deutschen Verein, SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. Ziele des europäischen Netzwerks sind Menschen im zentralen Mittelmeer aus Seenot zu retten, die Geretteten zu schützen und zu begleiten, sowie Zeugnis abzulegen über die Geschichten der Geretteten. Seit Einsatzbeginn im März 2016 hat SOS MEDITERRANEE gemeinsam mit seinem Partner Ärzte ohne Grenzen mit dem gemeinsam betriebenen Rettungsschiff Aquarius 25.000 Menschen aus Seenot retten können.

SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. ist eine gemeinnützige Organisation und bezieht seine Gelder ausschließlich aus Spenden und Kooperationen. Als Mitarbeiter*in für Partnerschaften und strategische Kooperationen mit Schwerpunkt Fundraising arbeiten Sie gemeinsam mit der für Privat- und Online-Fundraising zuständigen Kollegin an dem Aufbau eines Unterstützungsnetzwerkes und der Anbahnung von Kooperationsprojekten. Sie verfügen über mindestens 3 Jahre nachgewiesene Berufserfahrung im Bereich strategischer Kooperationspartnerschaften, Partnerschaftsmanagement und/ oder Fundraising und bringen Ihre Erfahrungen und Netzwerke in die Spendenakquise eines noch jungen Vereins maßgeblich ein.


Aufgaben:

  • Entwicklung einer Fundraising-Strategie für SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. in Kooperation mit der Fundraiserin für den Bereich Privat- und Online-Spenden
  • Implementierung der Fundraising-Strategie im Bereich strategische Kooperationen (Unternehmen, Stiftungen)
  • Ansprache und Gewinnung potenzieller Kooperations- und Förderpartner*innen
  • Aufrechterhaltung von Beziehungen mit Förderpartner*innen durch Networking bei Unternehmen und auf Veranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit den Fundraising-Kolleg*innen im internationalen Netzwerk sowie Unterstützung von Kolleg*innen bei der Durchführung von Fundraising-Veranstaltungen
  • Entwicklung von Kampagnen zusammen mit den Kolleg*innen aus dem Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Konzeption von Projektideen an der Schnittstelle Partnerschaftsmanagement und Fundraising

Anforderungen:

  • Hochschulabschluss und mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Bereich Partnerschaften und Kooperationen/Fundraising
  • Erfahrung im Verfassen von Förderanträgen und deren Nachbereitung
  • Kommunikationsstärke und sprachliche Kompetenz in Wort und Schrift
  • Professionelles Auftreten sowie Freude am professionellen Netzwerken
  • Konzeptionsstärke und hohes Abstraktionsvermögen
  • Exzellentes Zeitmanagement und organisatorische Fähigkeiten
  • Herausragendes Urteilsvermögen, diplomatisches Geschick und interkulturelle Sensibilität
  • Kenntnisse über den gemeinnützigen Sektor und Erfahrung in der Vereinsarbeit von Vorteil
  • Deutsch als Muttersprache, sehr gute Englischkenntnisse; weitere Sprachen von Vorteil
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit sowie Flexibilität
  • Teamfähigkeit und Lust, eine noch junge Organisation mitzugestalten

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und sinnstiftende Aufgabe in einer internationalen Organisation
  • Vielseitige Aufgaben in Zusammenarbeit mit engagierten Kolleg*innen
  • Viel Gestaltungsfreiheit in einem kleinen Team mit flachen Hierarchien

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe von Referenzen sowie einer Arbeitsprobe (max. 1 Seite). Bitte geben Sie außerdem ihre Gehaltsvorstellungen an und senden Sie alles in einem PDF-Dokument unter dem Betreff: „Bewerbung Mitarbeiter*in Partnerschaften“ an: jobs.berlin@sosmediterranee.org.

Bewerbungsschluss ist der 14.01.2018

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...