„Kleine Gase – Große Wirkung“: Klimawandel kompakt erklärt

Studenten Buch zum Klimawandel
Christian Serrer (links) und David Nelles wollen, dass den Klimawandel jeder versteht.

Darum geht‘s: Stiftung, Klimaschutz, Klimawandel, Umweltschutz, Wissenschaft, Studenten

Es ist nicht teurer als eine Pizza – zwei Studenten haben ein Buch herausgebracht, das den Klimawandel kompakt und für jeden verständlich erklären soll. Mit harten Fakten und Zahlen zeigen sie Ursachen und Folgen der Erderwärmung. Und da sie auch die komplette Produktion selbst in die Hand genommen haben, kostet es nicht mehr als fünf Euro.

In ihrem Buch „Kleine Gase – Große Wirkung. Der Klimawandel“ schildern zwei Studenten allgemein verständlich, was der Laie über die Erderwärmung wissen sollte. Dafür haben Christian Serrer, Stipendiat der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), und David Nelles mit über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammengearbeitet.

Umweltschonende Produktion

Herausgekommen sind unter anderem zahlreiche anschauliche Illustrationen zu den Fakten des Klimawandels. Für den Vertrieb gründeten die beiden Studierenden der Zeppelin Universität Friedrichshafen einen eigenen Verlag, um das Buch umweltschonend und kostengünstig zu produzieren. Mit einer Erstauflage von 100 000 Exemplaren und einem Stückpreis von fünf Euro erobern sie jetzt den Markt.

Unterstützt wurde das Buchprojekt vom „Think Lab Energie – Gesellschaft – Wandel“, einer Energiewende-Initiative der innogy Stiftung und der sdw. Es unterstützt Studierende und Promovierende aller Fächer bei der Realisierung ihres eigenen Projektvorhabens zum Thema Energiewende. Damit gestalten die Geförderten die Entwicklung des zukünftigen Energiesystems in Deutschland aktiv mit und erfahren, dass sie selbst etwas bewirken können.

Klimawandel anschaulich erklärt

Angefangen hat alles bei einer Diskussion über den Klimawandel in der Mensa, als den beiden Studenten der Wirtschaftswissenschaften auffiel, dass ihnen harte, aber wichtige Fakten und Zahlen fehlten. Da sie kein Buch fanden, das Ursachen und Folgen des Klimawandels wissenschaftlich kurz und anschaulich erklärt, war die Antwort für die beiden schnell klar: selber schreiben.

Wissenschaft als Bilderbuch

Ihr Ziel ist es, mit der Publikation so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Daher werden die Fakten verständlich illustriert. „Im Prinzip ist es wie ein wissenschaftlich fundiertes Bilderbuch“, erklärt Co-Autor Christian Serrer, „und als Studenten war es uns wichtig, dass unser Buch trotz Hardcover und umweltfreundlichem Druck nicht mehr als eine Pizza kosten darf. Deshalb haben wir unseren eigenen Verlag gegründet, um Aufgaben wie Lektorat, Vertrieb, Marketing, Finanzierung und Druck selbst in die Hand zu nehmen. Nur so konnten wir einen Buchpreis von fünf Euro ermöglichen.“

Text und Fotos: PR

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Werbemittel aus Altholz und faire Beschäftigung? Geht!

Nachhaltige Werbemittel aus Altholz und fairer Beschäftigung

Die Idee kam bei einem Festival. Warum ist hier eigentlich soviel Plastik? Matthias Morgen und der NILA Rhein-Neckar e.V. hatten dazu eine Idee, die mit Altholz und fairer Beschäftigung zu tun hat. Nun starten sie eine Crowdfunding-Kampagne um den Start ihres sozialen Unternehmens in Heidelberg zu finanzieren.

[...]

Transparente Arbeit: TÜV-Siegel für Aktion Deutschland Hilft

Aktion Deutschland Hilft erhält TÜV-Siegel

„Aktion Deutschland Hilft“ erhält vom TÜV Saarland als erste Hilfsorganisation in Deutschland das Siegel „Geprüftes Online-Portal“. Der TÜV bescheinigt dem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen Transparenz und Vertrauenswürdigkeit. Das Bündnis Deutscher Hilfsorganisationen hat bereits das DZI-Spendensiegel und ist durch den Deutschen Spendenrat geprüft.

[...]

Seniorin auf Spendentour: 15 000 Kilometer per Fahrrad

Spenden sammeln mit dem Fahrrad

Schon über 150 000 Euro Spenden hat Marta Binder schon mit ihrem Fahrrad zurückgelegt, um Schulen in Afrika zu unterstützen. Als Botschafterin der Hilfsorganisation „Opportunity International Deutschland“ wird sie bei ihrem Vorhaben von verschiedenen Unternehmen unterstützt, die für jeden geradelten Kilometer Geld geben. Aktuell ist sie wieder auf Tour.

[...]

Digitalisierung vom Profi – bis 31. Juli bewerben

Akademie für Ehrenamtlichkeit Bewerbung Projekt #digital

Anschluss verpasst? Gemeinnützige Organisationen, die auf der Suche nach einer professionellen Digitalisierungsstrategie sind, können sich aktuell für das Projekt „Die Verantwortlichen #ditigal“ bewerben. Die teilnehmenden Organisationen werden nicht nur beraten, sondern können auch ein Budget beantragen und werden in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“ aufgenommen.

[...]

Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

[...]

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...