Kinder allein unterwegs – eine App sorgt für Sicherheit

Stiftung Hänsel und Gretel, App WayGuard, Axa Versicherung
Weniger Angst unterwegs – die Stiftung Hänsel und Gretel setzt jetzt beim Thema Kindersicherheit auch auf die App WayGuard.

Darum geht's: Stiftung Hänsel und Gretel, WayGuard, App, Axa Versicherung, Kindersicherheit

Wenn der Nachwuchs allein unterwegs ist, haben viele Eltern ein mulmiges Gefühl. Die Stiftung Hänsel und Gretel will in genau dieser Situation mehr Sicherheit bieten und nutzt jetzt die Begleit- und Sicherheits-App WayGuard. Kinder ab dem Grundschulalter können sich damit eine sogenannte Notinsel in der Nähe anzeigen lassen, wo sie Hilfe bekommen.

Mit dem neuesten Update der WayGuard-App werden ab sofort nahegelegene Notinseln auf der Karte angezeigt, an die sich Kinder ab Grundschulalter gezielt wenden können, wenn sie Hilfe brauchen. Notinsel ist ein Projekt der Stiftung Hänsel und Gretel für Kinderschutz im öffentlichen Raum. Seit Kurzem arbeitet die Stiftung nun mit dem Versicherungsunternehmen AXA zusammen, das WayGuard entwickelt hat.

Notinseln bieten praktische Hilfe

„Die Gefahren für Kinder und Jugendliche können vielfältig sein. Große Bedrohungen bilden dabei die Ausnahme, oftmals ist es der kleine Kummer, der Kindern widerfährt: Verlaufen, Geldbeutel verloren, Angst vor den Jungs aus der Parallelklasse. Auch für diese Fälle sind die Notinseln Anlaufstelle und bieten Hilfe. Notinseln sollen auch ganz praktische Hilfe leisten, z.B. mal mit einem Pflaster helfen. Wir freuen uns über die Kooperation mit WayGuard, denn durch die Anbindung an die App sind die Notinseln noch einfacher auffindbar“, so Jerome Braun, Geschäftsführer der Stiftung Hänsel und Gretel.

Kinder sind die schwächsten und damit schutzbedürftigsten Mitglieder unserer Gesellschaft. Die Stiftung Hänsel und Gretel hat im Jahr 2002 mit dem Projekt Notinsel die Initiative ergriffen und eine Möglichkeit geschaffen, Kindern in Notsituationen Fluchtpunkte aufzuzeigen, in denen sie Hilfe und Ansprechpartner finden. Die Stiftung Hänsel und Gretel ist der Initiator und bundesweiter Träger des Notinsel-Projekts. Für die Einführung und Umsetzung der Notinsel in verschiedenen deutschen Städten agiert die Stiftung Hänsel und Gretel zusammen mit jeweils einer regionalen gemeinnützigen Organisation, einer städtischen Einrichtung oder seit Neuestem auch großen Filialisten.

WayGuard ursprünglich für Frauen entwickelt

„Nachdem wir auf das Projekt Notinsel gestoßen sind, war schnell klar, dass wir diese Initiative unterstützen wollen. Wir haben alle der rund 19.000 Standorte in WayGuard verortet. Das Projekt setzt sich dafür ein, Kindern in akuten Gefahrensituationen Schutz zu bieten und ein breiteres Bewusstsein für das Thema Kindersicherheit zu schaffen“, so Albert Dahmen, Leiter der Innovationseinheit Transactional Business von Axa Deutschland und zugleich Mitentwickler von WayGuard.

Ursprünglich entwickelte der Versicherer WayGuard gezielt für Frauen, um ihnen beim mulmigen Gefühl auf dem Weg nach Hause, beim Joggen oder nach der Spätschicht Sicherheit zu geben. Der Service wird inzwischen aber auch von weiteren Zielgruppen, beispielsweise von Eltern, intensiv genutzt. Viele von ihnen nutzen die App nicht nur selbst, sondern sehen darin eine Möglichkeit, ihren Nachwuchs virtuell zu begleiten. Zum Beispiel in den Abendstunden auf dem Weg zu Freunden oder auf dem Rückweg vom Sport. Dabei liegt es immer in der Hand des Nutzers zu entscheiden, wer ihn begleitet: Dieser muss die Begleitung aktiv anfragen und kann dabei zum Beispiel auf die Eltern, einen Freund, eine Freundin oder auch das Team WayGuard, eine zertifizierte Leitstelle, setzen.

Polizei gibt Verhaltenstipps

Unterwegs ist WayGuard als virtueller Begleiter im Hintergrund auf Wunsch dabei und gibt das gute Gefühl, nicht allein zu sein. Die App erkennt die genaue Position des Users und übermittelt diese in Echtzeit verschlüsselt an das Team WayGuard und optional an einen privaten Begleiter. Im Ernstfall wird der Notruf zur Polizeileitstelle weitergeleitet, die durch WayGuard den genauen Standort kennt und somit ohne Zeitverlust zu Hilfe schreiten kann. Durch die Leitstelle bietet WayGuard rund um die Uhr eine Begleitoption, auch wenn private Kontakte nicht erreichbar sind.

In enger Zusammenarbeit mit der Polizei Köln hat Axa die in der App enthaltenen Verhaltenstipps entwickelt. Die Applikation will dazu anregen, sich mit dem Thema „Sicherheit im öffentlichen Raum“ aktiv auseinanderzusetzen und so einen Beitrag leisten, damit Betroffene im Ernstfall richtig reagieren können.

Text: PR
Foto: Pixabay/marcisim

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Stiftung sammelt Reichsmark

Bürgerstiftung Leipzig sammelt Fremdwährungen

Dass Kleinvieh auch Mist macht, weiß man ja. Die Stiftung Bürger für Leipzig sammelt deshalb wieder Münzen und Scheine aus aller Herren Länder, die als Restgeld nach dem Urlaub meist in eine Schublade wandern. Doch auch historische Währungen wie Reichs- und DDR-Mark sind gefragt.

[...]

Save the Date: anmelden zum Stifterforum in Karlsruhe

Forum für Engagierte und StifterInnen Karlsruhe jetzt anmelden

Beim „Forum für Engagierte und StifterInnen“ am 26. September in Karlsruhe wird nicht nur der Evangelische Stiftungspreis verliehen, in Gesprächen und Workshops sollen auch Fachthemen und aktuelle Entwicklungen zum Stiften, Spenden und Ehrenamt beleuchtet werden. Anmeldungen sind bis 19. September möglich.

[...]

„Fairwandler“ – Karl Kübel Stiftung lobt Award aus

Fairwandler Engagementpreis Karl Kübel Stiftung

Bis 15. August 2019 können sich junge engagierte Menschen für den „Fairwandler-Preis“ 2019/20 bewerben. Die bundesweite Ausschreibung richtet sich an 18- bis 32-Jährige, die für längere Zeit in Afrika, Asien oder Lateinamerika waren, z.B. im Rahmen eines Freiwilligendienstes, und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative für eine gerechte Welt einsetzen.

[...]

Deutscher Stiftungstag: Demokratie steht im Mittelpunkt

Deutscher Stiftungstag in Mannheim Motto Unsere Demokratie

Beim Deutschen Stiftungstag in Mannheim treffen sich vom 5. bis 7. Juni mehr als 2000 Teilnehmer, um sich unter dem diesjährigen Motto „Unsere Demokratie“ über aktuelle Entwicklungen im Stiftungswesen zu informieren und auszutauschen. Am ersten Abend wird auch der Deutsche Stifterpreis verliehen. Ausgezeichnet werden die 30000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter.

[...]

Schweizer Stiftungsreport: Spitzenposition trotz Liquidierungswelle

10. Schweizer Stiftungsreport erschienen

Der zehnte Schweizer Stiftungsreport mit neuesten Zahlen, Fakten und Entwicklungen ist erschienen. Neben einem Rekord an Stiftungsliquidationen verzeichnet er nur wenige Neugründungen. Er wirft außerdem einen Blick über die Grenzen der Schweiz, beleuchtet die „weibliche Seite“ von Stiftungen und zeigt aktuellen Tendenzen im Bereich der Rechtsprechung.

[...]

Wie leben Wildtiere? Bewerbung für Forschungspreis möglich

Nachwuchsforscher können sich bis 31. Mai für den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung bewerben.

Forschung zu einheimischen Wildtieren gibt es in Deutschland kaum. Vor allem Nachwuchswissenschaftler haben es nicht immer einfach, obwohl es noch viele offene Fragen gibt. Die Deutsche Wildtierstiftung will das ändern und hat einen Forschungspreis in Form eines Stipendiums ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Mai.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...